Herbstliches Kürbis Chili

Juhuuu….es ist Kürbiszeit. In sämtlichen Farben, Formen und Größen strahlen sie uns in den Läden entgegen. Allein mit Kürbisrezepten lassen sich ganze Kochbücher füllen, aber lassen wir es langsam angehen. Heute gibt es ein feines herbstliches Kürbis Chili, etwas scharf und richtig deftig. Leckere schwarze Bohnen sorgen für ein langanhaltendes Sättigungsgefühl.
Wer keinen Ruccola mehr in den Läden bekommt kann alternativ auch zu ein paar Blättern jungem Spinat oder ein paar Stängeln Kräuter wie beispielsweise Petersilie greifen.

Heisses Hokaido Kürbis Chili für kühle Herbsttage. Ganz einfach und schnell zuzubereiten. Schmeckt besonders fein mit griechischem Joghurt.

  • Vorb.: / Koch.:
4.7 (93.33%) 3 votes

Zutaten für 4 Personen

  • 1 kleiner Hokaido Kürbis
  • 4 Tomaten
  • 1 gelbe Paprika
  • 400 g schwarze Bohnen (1 Dose)
  • 1 rote Chilischote
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 200 g griechischer Joghurt
  • 12 Blätter Ruccola
  • 2 EL Olivenöl
  • 200 ml Gemüsebrühe

Zubereitung:

  • 1

    Gemüse waschen. Kürbis und Paprika würfeln und beiseite stellen.
    Knoblauch klein hacken, Zwiebel grob würfeln, Chilischote waschen, entkernen und klein schneiden.
    Tipp: Hokaido Kürbis kann mit Schale gekocht werden.

  • 2

    Olivenöl in einem mittelgroßen Topf erhitzen, Zwiebel und Knoblauch hinzufügen und bei mittlerer Hitze anschmoren bis die Zwiebeln glasig sind. Chilistücke beigeben und eine weitere Minute anbraten.

  • 3

    Kürbis und Paprika Stücke hinzufügen und unter Wenden 3 Minuten weitere Minuten erhitzen.

  • 4

    Gemüse mit Gemüsebrühe ablöschen und bei geschlossenem Deckel 5 bis 10 Minuten köcheln lassen.

  • 5

    Währenddessen Tomaten waschen und würfeln, Bohnen waschen und abtropfen. Anschließend mit in den Topf geben und bei mittlerer Hitze weitere 5 bis 10 Minuten garen. Kürbis Chili mit Salz & Pfeffer abschmecken.

  • 6

    Ruccola Blätter waschen und gut trocken tupfen.
    Kürbis Chili in tiefe Teller geben und pro Portion mit 2 EL griechischem Joghurt und 2 bis 3 Ruccola Blättern garnieren.

Nährwertangaben pro Portion (ca 450g)

  • KCAL
    220
  • EW
    9.4
  • KHL
    40
  • ZU
    18
  • FT
    12

2 Antworten für “Herbstliches Kürbis Chili”

  1. Sandra

    Hallo zusammen,
    hab da mal eine Frage zur Gemüsebrühe. Wenn clean, dann ja wohl nicht die aus der Dose, oder? Was nehmt Ihr da? Selbstgemacht oder gibt es eine Alternative zu Knorr und Co.?

    Und noch eine allgemeine Frage. Darf ich z.B. beim Frühstück auch normale Milch nehmen?

    Danke schon mal.
    Viele Grüße
    Sandra

    Antworten
    • Clean Eating

      >Hallo Sandra,

      lieben Dank für deinen Kommentar.
      Am besten machst die Gemüsebrühe einfach selbst. Sie lässt sich gut verschlossen im Kühlschrank aufbewahren und auch einfrieren, sodass du sie auch auf Vorrat zubereiten kannst.
      Wir machen sie meist ganz nach Belieben, oder einfach mit dem, was gerade da ist (Prima für die Resteküche). In vielen Lebensmittelgeschäften findest du auch bereits portioniertes Suppengrün/Gemüse.
      Nimm am besten einen großen Topf, setze (je nachdem wie viel du zubereiten möchtest) ein bis zwei Liter Wasser auf und bringe es zum Kochen. Nebenbei kannst du schon mal das Gemüse ganz grob in große Stücke schneiden.
      Bei uns sind das meist

      • zwei geschälte und halbierte Zwiebeln
      • ein bis vier Knoblauchzehen (je nachdem, was du noch vor hast. 🙂 )
      • ein bis zwei Stangen Lauch (je Stange ca, drei große Stücke)
      • mehrere Karotten
      • mehrere Pastinaken
      • ein halbe bis ganzer Knollensellerie
      • ein paar (etwa 5) Wacholderbeeren
      • ein bis zwei Lorbeerblätter
      • etwas Muskat, Salz und Pfeffer
        Nach dem ersten Aufkochen lässt du nun das Ganze ein bis zwei Stunden köcheln (kommt darauf an, wie intensiv du den Geschmack haben möchtest.).
        Danach Alles durch ein feines Sieb drücken und du hast eine wunderbare klare Gemüsebrühe. Wenn das Gemüse nicht all zu weich gekocht ist (zum Beispiel Karotten und Pastinaken) kannst du es auch klein schneiden und wieder hinzugeben.
        Das hört sich etwas zeitaufwendig an. Ist es allerdings kaum, da es eigentlich nur allein vor sich hin köcheln muss.

        Für Notfälle kannst du auch Gemüsebrühe (Pulver) aus dem Bioladen kaufen (beispielsweise von Rapunzel oder Demeter: http://www.purenature.de/gemuesebruehe-ohne-hefe-und-glutamate).
        Auch von Alnatura und dm gibt es Varianten, die allerdings beide Zucker (Rohrzucker/Glukosesirup) enthalten und daher weniger geeignet sind.

        Viel Spaß beim Ausprobieren & Happy Clean Eating!

        P.S. zur Milch. Am besten nicht. Lieber Kokos- oder Mandelmilch als Alternative (darauf achten, dass kein Zucker beigefügt wurde). Bevor es dir allerdings die Motivation an Clean Eating nimmt, darfst du auch (ab und an) Milch zum Frühstück nehmen. Du kannst dich auch erst einmal schrittweise an die Umstellung rantasten.

      Antworten

Kommentar schreiben

  • (will not be published)

XHTML: Sie können diese Auszeichnungen nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>