Buch Rezension: In 7 Wochen zum perfekten Body – Das Intensivprogramm für zu Hause

In 7 Wochen zum perfekten BodyJaaaaa, nur 7 Wochen! Klingt doch super, oder? Na ja, mal ehrlich eigentlich sagt uns bereits der gesunde Menschenverstand, dass das eigentlich kaum möglich ist. Es sei den man hat ihn schon. 🙂
Nichts desto trotz trainieren wir dennoch sehr gerne mit diesem Buch.

Zum Inhalt:

Brett Stewart, US-Amerikaner und zertifizierter Personal Trainer, verspricht uns also unsere Traummaße in kurzer Zeit mit weniger als insgesamt zwei Stunden Training pro Woche und ganz ohne Fitness-Studio oder zahlreiche Trainingsgeräte für zuhause. Hierfür liefert er in seinem Buch sehr viele Tipps und ausgearbeitete Trainingspläne. Die Übungen sind alle sehr gut beschrieben und zahlreiche Bilder verdeutlichen einzelne Bewegungsabläufe. Neben dem eigentlichen Training gibt es noch Übungen für Warm-up und Cool-down.

Das eigentliche 7 Wochen Programm besteht aus zwei Phasen. Level 1 wird innerhalb von drei Wochen absolviert. Danach folgt das noch härtere und fiesere Level zwei, welches über einen Zeitraum von vier Wochen ausgeübt wird.

Zunächst müssen wir aber laut Buch einen kurzen Fitness-Test machen um uns selbst einstufen zu können. Unser Ergebnis entscheidet dann, bei welchem Level wir einsteigen dürfen (sollten).

Tadaaaaa, wer hätte es gedacht, laut Test steigen wir bei gar keinem Level ein, sondern beginnen erst einmal mit der Vorbereitungsphase, also Einsteigerlevel. Tja, so ist das eben. 🙂 Nun gut. Mit dem Einsteigerprogramm durchläuft man insgesamt drei Wochen mit jeweils drei Trainingstagen. Pro Trainingstag benötigt man rund 30 Minuten um die Übungen zu absolvieren. Also wirklich nicht wahnsinnig viel. Nach diesen drei Wochen bemüht man sich erneut beim Fitness-Test um zu prüfen, ob man nun mit Level 1 fortfahren kann. Wir durften die Trainingswoche wiederholen. Da waren also dann schon 6 Wochen rum und immer noch kein perfekter Body. Na sowas. Aber dafür Muskelkater ohne Ende und ein tolles Körpergefühl. Als Randbemerkung sei erwähnt, wir sind wirklich nicht ganz un-fit, aber die bösen Klimmzüge wollten uns Level 1 einfach nicht so schnell gönnen.

Fazit:

Insgesamt finden wir das Buch recht gut. Es gibt viele Tipps zu verschiedenen Themen wie Ernährung, Training und eine Einführung in die Muskelkunde. Die Trainingseinheiten sind relativ kurz und dennoch sehr effektiv. Der Zeitaufwand hält sich also in Grenzen.
Die Übungen machen Spaß, sind sehr gut beschrieben, mit vielen Bildern versehen und wirklich fast ohne Geräte ausführbar. Eine Klimmzugstange sollte man jedoch haben. Wir können diese Klimmzugstange für den Türrahmen sehr empfehlen, da sie wirklich einiges aushält und ohne Schrauben montierbar ist. Die eigene Tür sollte jedoch vorher abgemessen werden, um sicher zu gehen, dass sie auch passt.

Negative Kritikpunkte gibt es wenige. Man sollte vorher schon einmal Sport gemacht haben, sonst wird es doch recht schwierig.
Mit den 7 Wochen wird es wahrscheinlich auch nichts werden. Zwar ein schöner Titel, aber in der Praxis sieht es eben etwas anders aus. Wer das 7 Wochen-Programm ohne Probleme durchführen kann, was es sicherlich auch gibt, ist wahrscheinlich eh nicht mehr weit vom perfekten Body entfernt. Aber überzeugt euch am besten einfach selbst.

Was auch noch schön ist, ist die Smartphone-App zum Buch, die wir natürlich auch gleich getestet haben. Unsere Meinung zur (als App gibt es nur den Original-Namen) 7 weeks to getting ripped – App könnt ihr ebenfalls nachlesen.

Ergänzende Informationen:

Originaltitel: 7 weeks to getting ripped
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3868832955
ISBN-13: 978-3868832952
Format: Taschenbuch
Seiten: 160
Verlag: Riva
Erscheinungsdatum: 08. Februar 2013

 

 

 

 

 

Kommentar schreiben

  • (will not be published)

XHTML: Sie können diese Auszeichnungen nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>